Logo FRANKFURT.de

12.07.2018

Grünflächenamt fällt Bäume in Bockenheim und im Westend

Baumfällung wegen Brandkrustenpilzes, © Grünflächenamt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) In den kommenden Tagen fällt das Grünflächenamt verschiedene Bäume im Ortsbezirk 2 (Westend, Bockenheim). Alle Bäume weisen verschiedene Krankheiten wie Fäulungen und Morschungen auf oder haben einen Sturmschaden davongetragen. Daher sind sie nicht mehr standsicher. Alle Bäume werden im Frühjahr durch Nachpflanzungen ersetzt.

Konkret geht es um: Einen Eschen-Ahorn (Baum Nummer 61) und eine Robinie (119) An der Schwanenwiese, ebenfalls einen Eschen-Ahorn (55) sowie zwei Weiden (127A und 135) hinter der Ginnheimer Landstraße, je eine Robinie im Bernuspark (32) sowie in der Friedrich-Naumann-Straße (12) und einen Apfeldorn (3) in der Grempstraße. Gefällt werden auch eine Rosskastanie (10) in der Kaufunger Straße, vier Robinien (20, 77, 94, 106) in der Sophienstraße, ein Silberahorn (387), eine Hängebirke (575), eine Kirsche (585) sowie eine Kastanie (7) in der Zeppelinallee. In der Ginnheimer Landstraße treffen die Baumfällarbeiten vier Kirschen (7, 14, 16, 18), in der Solmsstraße eine Robinie (73), an der Bockenheimer Warte eine Zierkirsche (13), in der Hamburger Allee eine Robinie (18), an der Ladengalerie in der Leipziger Straße einen Schnurbaum (4) und in der Theodor-Heuss-Allee eine Pyramiden-Eiche (382).