Logo FRANKFURT.de

13.06.2018

FrankfurtRheinMain-Delegation wirbt in Korea um weitere Investitionen in der Region

(ffm) Die FrankfurtRheinMain-Delegation unter Leitung von Michael Cyriax, Landrat des Main-Taunus-Kreises und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH), besuchte am zweiten Tag der Korea-Reise den Automobilzulieferer Mando Corporation, den Elektronikriesen LG Electroncis und den Reifenhersteller Nexen Tire.

Michael Cyriax: „Für koreanische Unternehmen ist FrankfurtRheinMain längst das ‚Gateway to Europe‘. Diese Positionierung möchten wir weiter ausbauen und die hervorragenden Beziehungen zu koreanischen Unternehmen weiter vertiefen. Deshalb waren für uns die Begegnungen mit Vertretern der Firmen Mando, LG Electronics und Nexen Tire eine hervorragende Gelegenheit, den persönlichen Kontakt auszubauen.“

Stadtrat Markus Frank (M) und der Leiter der FrankfurtRheinMain-Delegation, Landrat Michael Cyriax  (4.v.r.), stehen bei ihrem Besuch von LG Electronics in Seoul (Südkorea) neben dem Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH, Eric Menges (3.v.r.), dem Projektleiter Korea, Japan und Vietnam, Jörn Siegle (3.v.l.), dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, Oliver Schwebel (4.v.l.), und Unternehmensvertretern von LG, 12. Juni 2018, © FrankfurtRheinMain GmbH
Dieses Bild vergrößern.

Erste Station der Firmenbesuche war Mando Corporation. Der 1962 gegründete Automobilzulieferer produziert Lenkungsteile, Bremsen und Federungen und beliefert Automobilhersteller weltweit. Der europäische Hauptsitz des Unternehmens ist in Frankfurt am Main.

„Mando baut aktuell seine Europazentrale in Frankfurt-Sossenheim aus und richtet gleichzeitig ein hochmodernes Forschungs- und Entwicklungszentrum ein. Das zeigt ganz deutlich, dass Mando auch in Zukunft von Frankfurt aus seine Kunden in ganz Europa bedienen wird. Wir möchten dem Unternehmen bei der Ausweitung seiner Aktivitäten behilflich sein und haben den Besuch vor Ort genutzt, unsere Unterstützung anzubieten“, sagte Markus Frank, Stadtrat und Mitglied des Aufsichtsrates der FRM GmbH.

Einen Tag später standen Besuche bei LG Electronics und Nexen Tire auf dem Programm der FRM-Delegation. Der weltweit agierende Elektronikkonzern LG legte 2016 sein bis dahin im Raum London gelegenes europäisches Headquarter mit der deutschen Zentrale Düsseldorf zusammen und verlagerte beides nach Eschborn. LG Electronics schrieb in FrankfurtRheinMain innerhalb kürzester Zeit eine Erfolgsgeschichte: 85 Prozent der rund 500 Arbeitsplätze wurden lokal rekrutiert.

Nexen Tire ist bereits seit 2014 ein bedeutender Teil der internationalen Business-Community von FrankfurtRheinMain. Der Hersteller von Kfz-Reifen baut seit Juni 2017 in Kelkheim sein hochmodernes Europe Technical Centre für ganz Europa. Das Unternehmen wird dort verschiedene Bereiche vereinen. Im Obergeschoss des neuen Gebäudes gibt es die Büros für den Verkauf und das Marketing in ganz Europa. Im Untergeschoss sind die große Werkstatt für Reifentests und Entwicklung, ein Lager und weitere Büros geplant. Künftig werden in Kelkheim etwa 100 Arbeitsplätze unter einem Dach vereint sein.

„Bei der Ansiedlung von allen drei Unternehmen war die FrankfurtRheinMain GmbH in enger Abstimmung mit den Wirtschaftsförderungen der regionalen Partner beteiligt. Insofern war es uns auch ein wichtiges Anliegen, diese Firmen bei unserer Korea-Reise zu besuchen und die bestehenden Kontakte zu vertiefen. Unsere koreanischen Gastgeber wiederum waren begeistert, dass sie von einer Delegation aus FrankfurtRheinMain besucht wurden“, sagte Eric Menges, Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region.

Am 13. Juni reist die Delegation weiter nach Japan. Die Reise wird von der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region organisiert. Neben Landrat Cyriax sind auch Markus Frank, Stadtrat der Stadt Frankfurt und Mitglied des Aufsichtsrates der FRM GmbH, Eric Menges, Geschäftsführer der FRM GmbH, und Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, Teil der Delegation.


FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH) ist die Standortmarketinggesellschaft der Region FrankfurtRheinMain, die sich aus 29 Kreisen, Städten, dem Land Hessen, Kommunen und Verbänden zusammensetzt. Aufgabe der Gesellschaft ist es, ausländische Unternehmen über Standortvorteile zu informieren und für die Region zu gewinnen, die internationale Wettbewerbsfähigkeit von FrankfurtRheinMain zu fördern und die Wahrnehmung im Ausland zu stärken. Die FrankfurtRheinMain GmbH ist der zentrale Ansprechpartner in der Region für alle Anfragen bei Ansiedlungen von Unternehmen aus dem Ausland. Das Unternehmen ist mit Büros in Shanghai, Chicago, Pune und London vertreten.