Logo FRANKFURT.de

28.02.2018

Aktuelle Ausschreibung für Bildende Frankfurter Künstler für Aufenthalte in Seoul, Kuala Lumpur und Helsinki

Logo des vom Kulturamt initiierten Artist In Residence-Programms 'AIR_Frankfurt', © basis e.V.
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Das Artist-In-Residence Programm ‚AIR_Frankfurt’ bietet für die zweite Hälfte des Jahres 2018 in Kooperation mit der Produktions- und Ausstellungsplattform basis dreimonatige Arbeitsaufenthalte bei ihren Partnerorganisationen in Seoul, Kuala Lumpur und Helsinki an.

Bewerbungen können bis Sonntag, 8. April, für Seoul und Kuala Lumpur beziehungsweise bis zum 13. Mai für Helsinki bei dem Verein basis eingereicht werden.

„‚AIR_Frankfurt’ verfolgt das Ziel“, so Kulturdezernentin Ina Hartwig, „zeitgenössische bildende Kunst sowie den internationalen Austausch zwischen Frankfurt und aufstrebenden Kunstzentren weltweit zu initiieren und pflegen“. Frankfurter wie internationale Nachwuchskünstler erhalten während dreimonatiger Arbeitsstipendien die Möglichkeit, neue Perspektiven auf die eigene künstlerische Praxis zu gewinnen, neue Werke zu schaffen und sich international zu vernetzen. Bei der Wahl der Stipendiaten legen die Organisatoren großen Wert auf den unabhängigen und fachlich versierten Auswahlprozess. Aktuell wird die Frankfurter Jury gebildet von Dr. Jessica Beebone, Kulturamt der Stadt Frankfurt, Stefanie Böttcher, künstlerische Leiterin der Kunsthalle Mainz sowie Stefanie Humbert, Beauftragte für zeitgenössische Kunst der Helaba Kunstsammlung Frankfurt.

Plakatmotiv Artist-In-Residence Programm 'AIR_Frankfurt' 2018, © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Das Programm richtet sich ausschließlich an Bildende Künstler, die ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Frankfurt am Main haben. Die Künstler sollten über einen erfolgreichen Abschluss an einer Kunsthochschule sowie über Englischkenntnisse verfügen. Eine vollständige Bewerbung, auf Englisch, umfasst die Erläuterung des künstlerischen Werdegangs, der Motivation, eines Projektvorhabens sowie die Beigabe eines Werkportfolios und Lebenslaufs. Das Bewerbungsformular kann auf der Webseite von basis unter http://basis-frankfurt.de/de/airfrankfurt heruntergeladen werden. Dort sind neben der aktuellen Ausschreibung auch weitere Informationen zu AIR_Frankfurt zu finden.

Aktuelle Gastkünstler bei basis e.V.

Bis Ende März ist Juuso Noronkoski (*1983) aus Helsinki zu Gast.
In seinen ‚Mixed-Media’ Installationen, die Fotografien mit Video, Objekten und Text kombinieren, verarbeitet Noronkoski poetische Themen wie zum Beispiel die Beziehung von Licht und Schatten und deren Entwicklung von der Moderne bis in die Jetztzeit.
Am Donnerstag, 1. März, um 18 Uhr, wird ein öffentlicher Vortrag von Juuso Noronkoski im basis Leseraum, Gutleutstraße 8-12, stattfinden.

Ab April wird die Künstlerin Koyuki Kazahaya aus Antwerpen bei basis zu Gast sein, während parallel Ksenija Jovišević, die zuletzt an der Städelschule in Frankfurt studierte, bei AIR-Antwerpen für drei Monate lebt und arbeitet.